1920x640_fuerhungsleitungskraefte_01.jpg Foto: Thomas Warnack
EinsatzkräftegrundausbildungEinsatzkräftegrundausbildung

Einsatzkräftegrundausbildung

Johannes Baumann

Telefon 07445 8512-583
j.baumann(at)drk-ls.de

Die Einsatzkräftegrundausbildung ist für alle neuen HelferInnen in Einsatzeinheiten der DRK-Bereitschaften im Rahmen des Bevölkerungsschutz verpflichtend. Sie vermittelt Grundkenntnisse in den Bereichen Einsatz, Betreuung, Technik und Sicherheit sowie Erweiterte Erste Hilfe, sodass ein Überblick über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie das zur Verfügung stehende Material möglich ist.

Die Ausbildung ist zweigeteilt: nach einem Online-Modul, welches auf dem DRK-Lerncampus von den angehenden Einsatzkräften bearbeitet wird, folgt ein Praxistag im Kreisverband vor Ort. Hier gibt es dann die Gelegenheit für die Einsatzkräfte, das theoretisch erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen und persönliche Stärken als auch bereits vorhandene Fachkenntnisse einzubringen.

Die DRK-Landesschule qualifiziert und bildet die Praxisbegleiter fort, welche den Praxistag in den Kreisverbänden koordinieren. Die Einweisung umfasst zwei Lehrgangstage, die sowohl die Unterrichtsmethoden, den Ablauf als auch den fachlichen Inhalt der Einsatzkräftegrundausbildung thematisieren. So können die Praxisbegleiter neue Helferinnen und Helfer auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten vorbereiten. Diese Handlungskompetenz wird dann in den jeweiligen Gliederungen bei weiteren Ausbildungen vertieft und erweitert.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Einweisungsveranstaltung ist die erfolgreich abgeschlossene Einsatzkräftegrundausbildung sowie eine abgeschlossene Fachdienstausbildung. Nach der Anmeldung zur Veranstaltung durch den Kreisverband erhalten die zukünftigen Praxisbegleiter auch einen Zugang zu den Online-Inhalten der Einsatzkräftegrundausbildung, welche sie vor der Einweisungsveranstaltung bearbeitet haben müssen.