trauernde_kinder_header.jpg Foto: Jörg F. Müller/DRK e.V.
Psychosoziale Notfallversorgung & KriseninterventionPsychosoziale Notfallversorgung & Krisenintervention

Psychosoziale Notfallversorgung & Krisenintervention

Fragen und Anregungen? Wir sind gerne für Sie da.

Telefon 07445 8512-0
lehrbereich(at)drk-ls.de

Die Krisenintervention ist eine Spezialaufgabe im Betreuungsdienst, die Menschen nach massiven Änderungen der Lebenssituation professionelle Hilfe zukommen lässt. Dazu bildet die DRK-Landesschule Einsatzkräfte aus, die nach Todesfällen, Naturereignissen, Unfällen oder Amokangriffen Betroffenen zur Seite stehen und einfühlsam und wertschätzend unterstützen können. Auch Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Polizei und der Feuerwehr können betroffen sein und werden durch Einsatzvorbereitung und Stressmanagement für belastende Einsätze sensibilisiert. Auch bei der Bewältigung großer Schadensereignisse werden Einsatzkräfte des Kriseninterventionsdienstes tätig.

Vorrangiges Ziel der Krisenintervention ist die kompetente menschliche Begleitung von Menschen bei der Bewältigung einer schwierigen Lebenssituation, durch zum Beispiel menschliche Nähe, Trösten, Zuhören und Reden. Sie ist eine Betreuungsaufgabe und psychosoziale Unterstützung für betroffene Menschen. Schwerpunkt ist die Akutphase und/oder kurz danach. Grundsätzlich ist Krisenintervention das, was von qualifiziert ausgebildeten Ehrenamtlichen für den Mitmenschen in einer belastenden Akutsituation geleistet werden kann. Eine fundierte Ausbildung wird in mehreren Stufen wie folgt gewährleistet:

  • Vorgespräch beim örtlichen Träger des Kriseninterventionsdienstes
  • Grundlehrgang
  • Hospitationen bei realen Einsätzen
  • Abschlusslehrgang mit Abschlussprüfung
  • Abschlussgespräch mit dem örtlichen Träger vor den eigenen Einsätzen

Die gesamte Lehrgangszeit umfasst 80 Unterrichtsstunden à 45 Minuten, dazu kommt die Zeit für Vor- und Abschlussgespräch und für die Hospitationen. Die DRK Landesschule bietet jährlich Grund- und Abschlusslehrgänge an und Qualifikationen zur Fachberater*In/ Leiter*In PSNV (Baden-Württemberg). Fortbildungen stehen auch in unserem Programm, mit dem besonderen Highlight, dem jährlichen PSNV-Forum mit Impulsvortrag, Podiumsdiskussion und Workshops. Und die für Ihre Arbeit im Kriseninterventionsdienst wichtige Netzwerkarbeit findet häufig bei uns auf der Schule ihren Ursprung.